Gemeinsam Lernen

berufsbegleitende Ausbildung in Gefühls- und Körperarbeit


Diese Ausbildungstreffen richten sich an Menschen, die im therapeutischen Bereich oder in der Geburtshilfe tätig sind und den Umgang mit Emotionen, Körperempfindungen und konflikthaften Situationen lernen und in ihre Arbeit integrieren möchten. Die Treffen werden sich aus einer Synthese von Selbsterfahrung, gegenseitiger Begleitung, angeleiteten Übungen und Theorie zusammensetzen. Wir widmen uns jeweils den Themen, die die TeilnehmerInnen aus ihrer eigenen beruflichen Erfahrung mitbringen. Dies kann konkrete praktische Fragen zur Vorgehensweise betreffen, wie auch persönliche Themen, die durch die Arbeit angerührt werden. Wir arbeiten in der Gefühls- und Körperarbeit mit folgenden Ansätzen, die wir den TeilnehmerInnen im Laufe der Ausbildung nahe bringen: Regressionsarbeit, Integration von primären Erfahrungen, bewusste Kommunikation, Wahrnehmungsschulung, Begleitung zur Eigenverantwortung, Arbeit mit inneren Bildern, Traumarbeit, Biographiearbeit, emphatischer Rollendialog, Bewegungsmeditationen, Arbeit mit dem Atem. Des weiteren werden wir die TeilnehmerInnen in der Ausbildung darin unterstützen, ihrer Intuition zu vertrauen, den eigenen Körper als zuverlässiges Feedbackinstrument zu empfinden und sie ermutigen, aus den eigenen Erfahrungsressourcen kreativ zu schöpfen. Nachdem im Sommer 2015 die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre 3-jährige Ausbildung beendet hatten, legten wir eine Pause ein. So blieb für Interessierte Zeit, sich mit der Gefühls und Körperarbeit vertraut zu machen um im Frühjahr 2018 einer neu zu bildenden fortlaufenden Gruppe beizutreten.

Leitung:

Willi Maurer und Bastian Barucker
(Willi Maurer ist ab 2021 nur in der 6-Tage-Ausbildungsgruppe im Sommer dabei; die Wochenenden leitet Bastian Barucker)

Teilnahmevoraussetzungen

Vorhergehende Teilnahme an mindestens einer GK-Wochenendgruppe „Gemeinsam wachsen“, zwei 6-Tage-Intensivphasen und der Zustimmung der Ausbildner nach einem persönlichen Eignungsgespräch
Ein jedes Ausbildungsjahr besteht aus:

  • zwei 3-Tage Ausbildungseminare, jeweils im Oktober und im März
  • einem 6-Tage Ausbildungsseminar, jeweils im Zeitraum Ende Juni bis Anfangs August
  • einer Wochenendgruppe „Gemeinsam wachsen“ und einer 6-Tage-Intensivphase
  • mindestens einem selbstorganisierten, selbstgestalteten Treffen der Ausbildungsgruppe

Termine 2022

  • März Ausbildungs-Seminar mit Bastian Barucker , Fr 9 – Sonntag 16 (D)
  • Juli 6-Tage-GKA-Ausbildungs-Seminar mit W. Maurer, Montag 14 – Samstag 14 Uhr (Aranno) (CH)
  • Oktober Ausbildungs-Seminar mit B. Barucker , Fr 9 – So 16 Uhr (D)

Teilnahmemodalitäten

Wenn Du dich zur Teilnahme entschließt, verpflichtest Du dich jeweils verbindlich für ein Jahr. Um einen sicheren Boden zu entwickeln, ist es sinnvoll mindestens drei Jahre an den Ausbildungsseminaren teilzunehmen. Pro Ausbildungsjahr finden zwei GKA-AUSBILDUNGS-Seminare à drei Tage (März und Oktober) und ein sechs-Tage-GKA-Ausbildungs-Seminar jeweils im Zeitraum Ende Juni bis Anfangs August statt. Die Teilnehmer*innenzahl ist in den 3-Tage-GKA-Ausbildungs-Seminaren beschränkt auf max. 6-8 Personen. In den 6-tägigen Ausbildungsseminaren können zusätzlich, bis zu einer max. Teilnehmerzahl von 10 Personen, auch ehemalige TeilnehmerInnen aus früheren Ausbildungsjahren teilnehmen. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr besteht die Möglichkeit an den von Willi Maurer oder Bastian Barucker geleiteten GK-Gruppen „Gemeinsam wachsen“ als „Beobachter“ teilzunehmen und, später (bei Eignung), nach dem 3. (oder in einem 4.) Ausbildungsjahr in GK-Gruppen zu assistieren.

Nach Absprache mit Willi Maurer und Bastian Barucker kann nach Abschluss der Ausbildung (solider Erfahrungshintergrund durch Beobachtung und Assistenz in Gruppen) damit begonnen werden, GK-Gruppen in Gefühls- und Körperarbeit zu organisieren und gemeinsam mit einem der Ausbilder, oder von ihnen autorisierten Person, zu leiten.

Da in den Ausbildungstreffen nur begrenzt Zeit für Selbsterfahrung sein wird, ist es Bedingung, dass zusätzlich pro Jahr außerhalb des Ausbildungsrahmens an mindestens einer 6-Tage-GK-Intensivphhase und einer GK-Wochenend-Gruppe (Gemeinsam Wachsen), geleitet von einem der Ausbilder, teilgenommen wird. Nach Absprache mit Willi Maurer bei der jährlichen Anmeldung – kann ab dem zweiten oder dritten Ausbildungsjahr, je nach Integrationsstand der eigenen Biographie – zusätzlichan an GK-Wochenendgruppen oder GK-Intensivphasen als „Beobachter“ teilgenommen werden.

Wir empfehlen, dass die TeilnehmerInnen während der Ausbildung selbstverwaltete Kleingruppen untereinander bilden, die dazu dienen, sich gegenseitig im Selbsterfahrungsprozeß zu begleiten, einander Feedback zu geben und auch das in den Ausbildungstreffen Erlebte zu vertiefen.

Kosten

Bezugnehmend auf die Tatsache, dass viele auf dem Gebiet der natürlichen Geburt Tätige massiv unterbezahlt sind, haben wir die Kosten sehr tief angesetzt, zählen aber gleichzeitig auf die Grosszügigkeit der sehr gut Verdienenden. Im Preis inbegriffen ist die Übernachtung im eigenen Schlafsack und die 2 Mahlzeiten pro Tag, gemäss Beschreibung im Doné-Programm.

Grundpreise für Wenigverdienende (bis 1400 € brutto/Monat):Ganzes Ausbildungsjahr: 2170 € / 2690 Fr. (zu überweisen auf eines der mit uns vereinbarten Konten)

Gutverdienende (ab 4000 € brutto/Monat): +10% (herzlichen Dank, wenn etwas mehr)

Darin sind enthalten: – zwei 3-Tage-GKA-Seminare: 2 x 390 € oder 450 Fr. + ein 6-Tage-gka-A-Seminar: 790 € oder 890 Fr.- + Anzahlung für die im Verlauf des Ausbildungsjahres zu besuchenden GK-Gruppen: 600 € oder 600 Fr. (je 300 € oder 300 Fr., für 1 GK-Wochenendgruppe „Gemeinsam Wachsen“ und 1 GK-Intensivphase, siehe unser Programm)

Bei einem eventuellen Ausbildungsabbruch werden die Beiträge für nicht besuchte Gruppen innerhalb des vereinbarten Jahres nicht zurückerstattet.

Weitere Anmerkungen:

Am Ende der 3 Ausbildungsjahre wird ein GKA-Ausbildungszertifikat ausgestellt. Unsere Ausbildung ist weder staatlich anerkannt, noch berechtigt sie zur Ausübung einer psychotherapeutischen Tätigkeit, sie bietet jedoch ein wertvolles Handwerkszeug im Umgang mit Menschen. Die TeilnehmerInnen tragen die eigene Verantwortung für ihre Teilnahme und ihr Verhalten, Handlungen und deren Konsequenzen. Versicherung ist Sache der Teilnehmer*innen.

Info und Anmeldung:

Willi Maurer, Doné, 6994 Aranno, +41 (0)76 5830051, info@willi-maurer.ch, www.willi-maurer.ch